Universal-Diesellok Baureihe 213

Bei den Loks der Baureihe 213 handelt es sich um jene zehn Exemplare, die auf ehemaligen Zahnradstrecken die dort eingesetzten Dampfloks der Baureihe 82 und 94 ablösen sollten. Zu diesem Zweck wurden die 213er mit einer zusätzlichen hydrodynamischen Bremse und einem modifizierten Getriebe versehen. Bevor sie im Jahr 1968 die Nummer 213 erhielten, handelte es sich offiziell um die Loks V100 2332 bis 2341.

Bild oben: V100 2335 im Januar 2018 vor einem Museumszug auf der oberen Höllentalbahn im Einsatz.


 

Technische Daten
Höchstgeschwindigkeit 100 Km/h
Leistung 990 kW
Masse 63 t (Dienst)
Länge über Puffer 12,3 m

erstes Baujahr

k. A.
Achsfolge B'B'

 

www.lokdaten.de.to