Elektrolokomotive Baureihe 371

Bei den Loks der Baureihe 372 handelt es sich um eine Tschechische Weiterentwicklung der ebenfalls Tschechischen Baureihe 372. In der Hauptsache liegt der Unterschied darin, dass die Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h auf 160 km/h angehoben werden sollte. Auch bei der DB wurde dieses Experiment durchgeführt, da die Loks der Baureihe 180 auf der Strecke Berlin-Dresden im Einsatz waren und diese Strecke sollte nun für eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h ausgelegt werden. Dem konnten die 180er nicht nachkommen. Die DB ließ einzig und allein die Lok 180 001 umbauen, jedoch ging der Versuch schief. Bei der Probefahrt zerbarst die Frontscheibe. Bei den Tests der Tschechischen Staatsbahn gingen Schleifstücke des Stromabnehmers zu Bruch, was mit sich brachte, dass unter anderem Teile der Oberleitung heruntergerissen wurden. In Tschechien gab man allerdings nicht auf und passte den Stromabnehmer an die neuen Anforderungen an. Noch heute sind die 371er im Einsatz, zum Beispiel im Elbtal, wo regelmäßig der Eurocity nach Prag verkehrt, in der Regel gezogen von einer Lok der Baureihe 371. Dort entstand auch das Bild. Rechts im Hintergrund ist die Burg Königstein zu sehen.

 

Technische Daten
Höchstgeschwindigkeit 160 Km/h
Leistung (Stundenleistung) 3260 kW (Stundenleistung)
Masse 84 t
Länge über Puffer 16,8 m

erstes Baujahr (Prototyp)

1988

Serienfertigung: 1991

Achsen Bo'Bo'

 

www.lokdaten.de.to