Stadtbahntriebzug Baureihe 644

Die Züge der Baureihe 644 gehören zu der TALENT Familie, wobei TALENT für TALbot LEichter NahverkehrTriebwagen steht. Die DB-Regio bestellte diese Züge vor allem aus dem Grund, dass sie geeignet schienen, um auf den selben Gleisen, wie die Kölner S-Bahn unterwegs zu sein, wenn auch nicht mit der selben Aufgabe. In und um Köln fahren die 644er als Regionalbahnen (RB), sind allerdings zum Teil auf den selben Gleisen unterwegs, wie die Züge der Kölner S-Bahn, weswegen bei der DB-Regio auf gutes Beschleunigungsvermögen viel Wert gelegt wurde. 1996 wurden die Züge bestellt, 1998 wurden sie zum ersten Mal in Dienst gestellt. Die Bestellung belief sich ursprünglich auf 45 Triebzüge. Die DB-Regio erhöhte die Bestellung im Laufe der Zeit, sodass inzwischen insgesamt 63 dieser Züge bestellt und in Dienst gestellt wurden. Die 644er sind baulich eng verwandt mit den 643ern. Bei der Baureihe 643er handelt es sich nicht um dieselelektrisch angetriebene Züge, wie es die 644er sind. Der Antrieb der 643er erfolgt Dieselmechanisch. Die Baureihe 643 ist für Überlandfahrten konzipiert und benötigt deswegen auch weniger Einstiege. 

Bild oben: Ein Zugverband aus 644 507 und einem weiteren unbekannten 644er kurz vor der Überquerung des Rheins auf der Hohenzollernbrücke.

 

Höchstgeschwindigkeit 120 Km/h
Leistung 505 kW
Masse 75 t
Länge über Puffer 52,16 m

erstes Baujahr

1998

Achsfolge B'(2)(2)B'

 

www.lokdaten.de.to