Feldbahndampflok "Brigadelok" Baureihe 99.331

Diese Dampflokomotiven gehören zu den Urgesteinen der Feldbahntechnik und vor allem der Heeresfeldbahn. In beiden Weltkriegen waren sie im Einsatz, wobei man ihre Heeresfeldbahn-Blütezeit auf den ersten Weltkrieg beschränken sollte. Woher der Beiname "Brigadelok" rührt, versteht sich von selber. Nachdem sie wegen mangelnder Weltkriege keine Verwendung mehr bei Heeresfeldbahnen fanden, gingen sie in die Bestände zahlreicher Feldbahnen und sind dadurch noch heute sowohl in West, als auch in Ostdeutschland in Museen zu besichtigen. Betriebsfähige Exemplare sind zum Beispiel noch in Bad Muskau bei der Waldeisenbahn im Museumsbetrieb zu erleben. Dort werden die Lokomotiven im Reichsbahngewand gezeigt. Die Baureihennummer stammt auch aus der Reichsbahnzeit. Nicht viele dieser Lokomotiven waren bei der Reichsbahn im Einsatz. Die Nummerierung zeugt lediglich von den Loks 99 3310, 3311 und 3313-3318. Ein Grund findet sich darin, dass Loks dieser Baureihe als Reparationsleistung in die Sowjetunion abgegeben wurden. Als Baureihe 99.331 wurden nur die Brigadeloks bezeichnet, die bei der Waldeisenbahn Muskau im Einsatz waren, die der DR unterstand. Daher gibt es noch eine Lok mit der selben Baureihenbezeichnung, aber von anderem Bau. Dabei handelt es sich um die Lok 99 3312, auch unter dem Namen Diana bekannt. Sie ist noch heute bei der Waldeisenbahn Muskau zu erleben. 

Merkmale dieser Dampfloks sind die Hubscheibensteuerung mit Kurbelwellen, der lange flache Kessel und das im Vergleich dazu hohe Führerhaus. Es gibt solche Lokomotiven mit Kobelschornstein und mit ganz normalem Schornstein. Für eine bessere Kurvengängigkeit wurden die Loks vorne und hinten mit je einer Hohlachse ausgestattet.

Diese kleine Feldbahnszenerie, noch mit alter Lackierung und Nummerierung, ist im Deutschen Dampflokomotivmuseum Neuenmarkt-Wirsberg ausgestellt.

 

 

Technische Daten
Höchstgeschwindigkeit 25 Km/h
Leistung 36 kW
Masse 10 t (leer)
Länge über Puffer 5,8 m

erstes Baujahr

1914
Achsfolge D

 

www.lokdaten.de.to