Güterzug-Rekolok Baureihe 50.35-37

Im Rekonstruktionsprogramm der Deutschen Reichsbahn befanden sich auch Loks der Baureihe 50. Somit erhielten die 50.35-37er andere Kessel, als die "normalen" 50er, die für Braunkohlefeuerung ausgelegt waren und deswegen eine größere Feuerbüchse hatten. Schließlich braucht man für ordentliche Leistungen ein größeres Braunkohlefeuer, als wenn man Steinkohle verwenden würde, denn der Heizwert von Braunkohle liegt weit unter dem der Steinkohle. Des weiteren waren die Kessel vollständig geschweißt.

Bild oben: Lok 50 3690-0 steht vor dem Dampflokomotivmuseum in Neuenmarkt direkt am Bahnhof Neuenmarkt-Wirsberg.

Bild unten: Lok 50 3527-4 ist ein Exemplar, das sich im Lokschuppen Pommerania in Pasewalk bewundern lässt.

Bild unten: Lok 50 3552-2 war im Mai 2012 in Darmstadt-Kranichstein zu Gast.

Bild unten: In einem Berliner Park, einst ein Betriebswerk, steht heute die Lok 50 3707-2. Ihr fehlt das typische "Gesicht" einer Rekolok mit dem Vorwärmer auf der Rauchkammer.

 

 

Technische Daten
Höchstgeschwindigkeit 80 Km/h
Leistung 1294,5 kW
Masse 88,2 t (Dienst)
Länge über Puffer 22,94 m

erstes Baujahr

1958
Achsfolge 1'E

 

 

 

www.lokdaten.de.to