Güterzugtenderlokomotive Baureihe 890

Die kleinste Eiheitslokomotive, welche die Reichsbahn je im Dienst hatte, war die 890. Außerdem ist diese Baureihe die jüngste Nassdampfbaureihe überhaupt. Insgesamt gab es nur Zehn der kleinen C-Kuppler ohne Laufachsen. Die ersten drei waren noch Nassdampfloks, während die letzten sieben gefertigten Maschinen mit Heißdampf fuhren. Heute ist keine dieser Lokomotiven mehr Betriebsfähig. Es gib nur noch ein einziges Exemplar dieser Maschine. Die 89 008 (siehe Abbildung) war die letzte 890 , die aus dem Dienst ausschied. Ihr letzter Einsatzort war das Bw Dresen Altstadt. Nun ist sie im Eisenbahmuseum in Schwerin zu bewundern.

Technische Daten
Höchstgeschwindigkeit 45 Km/h
Leistung 235 kW (Nassdampf)
385 kW (Heißdampf)
Masse 45 t
Länge über Puffer 9,6 m

Baujahr

1934
Achsfolge C

 

www.lokdaten.de.to