Universaldiesellokomotive 218

Die Baureihe 218 ist eine sehr erfolgreiche Diesellokbaureihe und eine Entwicklung aus Westdeutschland. Sie wird vor Güterzügen und Personenzügen eingesetzt. Die 218 wird im Personenverkehr vor Regionalexpress und Intercity-Zügen eingesetzt. Diese Diesellokomotive ist eng "verwandt" mit der 215, der 216 und der 217. Sie gehören zu der sogenannten "V 160 Familie". Hauptsächlich werden diese Großdieselloks auf nichtelektrifizierten Haupt-und Nebenstrecken Deutschlands eingesetzt und dient somit als Ersatz für die Fahrzeuge, die nur auf elektrifizierten Strecken fahren können. Zum Beispiel werden die bislang nicht elektrifizierten Strecken auf die Inseln Fehmarn und Usedom von 218ern bedient. Im großen und ganzen kann man aber sagen, dass aufgrund der westdeutschen Herkunft der 218er die meisten dieser Loks noch in den alten Bundesländern im Einsatz sind. Allerdings neigt sich die Karriere dieser von 1968 bis 1981 gebauten Lokbaureihe dem Ende entgegen. Neuere, leistungsfähigere und wirtschaftlichere Dieselloks "verdrängen" die 218er von den Gleisen. Ein auffälliges Merkmal der 218er sind zwei sogenannte Hutzen auf dem Dach der Lok. Diese beschleunigen die austretenden Abgase und leiten diese an der Oberleitung vorbei, sodass der Fahrdraht nicht versschmutzt wird. Außerdem sollen die Hutzen die Abgase der Lok von den Wagen hinter der Lok fern halten, damit sie die Fahrgäste nicht belästigen. Die meisten 218er-Loks haben zwei direkt nebeneinandersitzende Hutzen. Bei einigen liegen die Hutzen etwas auseinander, wie es zum Beispiel auf dem dritten Bild (von oben gesehen) erkennbar ist. Wenige Exemplare sind überhaupt nicht mit Hutzen bestückt.

Oben: 218 366 dient in der Regel von April bis Oktober in einer Verbindung, die sich UrlaubsExpress nennt. Dabei handelt es sich um einen Zugverband von drei IC-Wagen, mit dem die An-und Abreise auf die Insel Usedom durchgängig im IC ermöglicht wird. Außer dieser Zugleistung sind auf Usedom im Regelbetrieb nur 646er im Einsatz.

Oben: Die 218 380-4 fährt ohne Zug auf den Greifswalder Bahnhof zu.

Unten: Eine unbekannte 218 sichtete ich im Juli 2012 in Pasewalk an einem IC in Richtung Stralsund 

 

 

Video: Bei einem Eisenbahnfest im Mai 2012 wurde unter anderem eine 218 einem Sonderzug eingesetzt.

Oben: Die 218 wird unter anderem im Regionalverkehr eingesetzt. Hier zu sehen ist die 218 497 im Hauptbahnhof von Frankfurt am Main.

Unten: Im DB-Museum Koblenz ist die 218 217-8 zu besichtigen.

 

Technische Daten
Höchstgeschwindigkeit 140 Km/h
Leistung 2060 kW
Masse 78 t
Länge über Puffer 16,4 m

erstes Baujahr

1968
Achsfolge B'B'

 

www.lokdaten.de.to