Dieselbetriebene Feldbahnlokomotive Ns2f

Die Feldbahnlokomotive Ns2f ging hervor aus der Feldbahnlok Ns 2. Die Ns 2 war nicht 100 prozentig zufriedenstellend, unter Anderem, weil die maximale Geschwindigkeit von 8 Km/h vielen nicht ausreichte. Darum stellte man 1952 die Entwickelte Ns2f vor. Die Ns2f ermöglichte nun eine Geschwindigkeit von bis zu 14 Km/h. Tatsächlich entwickelte sich diese Lok zu einer der populärsten Feldbahndieselloks in der DDR.

 

Technische Daten
Höchstgeschwindigkeit 14 Km/h
Leistung 25,4 kW
Masse 6 t
Länge über Puffer 3,4 m

erstes Baujahr

1952
Achsen 2

 

www.lokdaten.de.to