Dieselelektrische Kleinlokomotive TIBB 3150-51

Die Reihen 3150 & 3151 stammen von dem Hersteller "Tecnomasio Italiano Brown Boveri Milano", kurz TIBB. Es sind die beiden meterspurigen Fahrzeuge der Laaser Marmorbahn, einer Werksbahn im Ort Laas in Südtirol, wo seit der Antike Marmor abgebaut wird. 1930 wurde dort die Werksbahn in Betrieb genommen, zu der eine Standseilbahn mit einer unglaublichen Spurweite von 2,6 Metern, und zwei Bahnen gehören. Eine Bahn führt auf dem Berg entlang, die andere im Tal. Das besondere an der Funikulare (Standseilbahn) ist, das die Lokomotiven der kleinen Bahnen unten und oben (beide Meterspur) auf den Wagon der Funikulare fahren können. Die Loks können also mit Wagons auf den Wagen der Standseilbahn fahren, welcher die Fahrzeuge ins Tal bring. Untern kann die Lok mit den Wagons wieder vom Wagon der Funikulare herunterfahren. So wird bis heute der Marmor vom Berg ins Tal gebracht.

Oben: Als ich den oberen Teil der Laaser Marmorbahn im Oktober besuchte, war schon alles gefroren.

Unten: Diese Lokomotiven fahren auf Meterspur.

 

Die Lokomotiven werden auch heute noch im Marmorwerk viel eingesetzt.

 

Technische Daten
Höchstgeschwindigkeit k. A.
Leistung 24 kW
Masse k. A.
Länge über Puffer k. A.

erstes Baujahr

1930
Achsen 2

 

www.lokdaten.de.to